Instant Gemüsebrühe / Würzpaste

Project Description

Instant Gemüsebrühe / Würzpaste

Schnell und einfach

Zubereitung

Gemüse in grobe Stücke schneiden.

Gemüse wiegen um das Salz zu berechnen (konserviert die Brühe): 12 g pro 100 g Gemüse.

Gemüse und Salz in einer Schüssel vermengen, 15 Minuten lang ziehen lassen, bis etwas Wasser aus dem Gemüse austritt.

Mit dem Pürierstab zu einem Mus verarbeiten.

Würzpaste in saubere Einmach- oder Schraubgläser füllen, gut verschließen – fertig!

Hält sich im Kühlschrank bis zu einem Jahr lang.

Rezept als PDF

Zutaten

  • Gemüse. Zum Beispiel: Lauch, Sellerie, Möhren, Blumenkohl. Nur stark wasserhaltiges Sorten wie z.B. Tomaten eignen sich nicht (schimmelanfällig).
  • Salz

Dieses Rezept stammt aus Podcast-Folge 6 „Das herbstliche Kürbisbuffet“.

006: Das herbstliche Kürbisbuffet

2 Comments

  1. Tina Krüger 2. November 2018 at 13:21 - Reply

    Hi Peter, hi Billy,

    ich bin begeistert! Ich habe eure Kürbis- Folge beim Joggen gehört und war höchst amüsiert, interessiert und unterhalten! Peter, da es mit einem Treffen so schwierig ist, habe ich es auch sehr genossen, Dir zuzuhören!
    Ich wollte euch noch mein momentanes Lieblingsrezept für Kürbis erzählen:

    Kürbis- Quiche:
    (alle Zutaten nach Gefühl)
    1 Hokkaido
    Feta- Käse oder ähnlich
    Saure Sahne oder Schmand
    1 Ei
    Fleur de Sel oder natürlich ganz normales Salz
    Pfeffer
    Thymian
    Muskat
    1 Prise brauner Zucker

    Den Kürbis waschen, mit Schale in kleine Stücke schneiden, in Salzwasser kochen, abschütten, stampfen. Dann alle weiteren Zutaten hinzugeben. Gut verrühren. Auf einen gekühlten Quiche- Boden in eine Form geben und verstreichen (das Rezept für den Boden hat wahrscheinlich jeder, sollte auf jeden Fall nicht zu dick sein).
    Bei ca. 180 Grad backen, bis es leicht angebräunt ist. Fertig.
    Mit etwas Kürbiskernöln und grünem Salat servieren.

    Ganz liebe Grüße aus Leverkusen,

    Tina

    • Peter Brück 7. November 2018 at 18:54 - Reply

      Lieb von Dir, Tina! 1000 Dank für die Blumen und für’s Rezept. Wird natürlich ausprobiert!
      Bis bald mal,
      -Peter

Leave A Comment

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos: Datenschutzerklärung. Ok