Project Description

Kulajda

Tschechische Pilz-Kartoffel-Suppe.

Zubereitung

Die Pilze mit 200ml kochendem Wasser übergießen und abgedeckt mindestens 1 Stunde, besser über Nacht, einweichen lassen.

In einem ersten Topf Wasser aufkochen und parallel zur Suppenzubereitung die Eier pochieren. Wem das zu aufwändig ist, macht einfach gekochte Eier (weichgekocht, anschließend schälen).

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

In einem großen Topf Zwiebelwürfel in der Butter anbraten. Wenn sie glasig sind das Mehl dazugeben und unterrühren.

Kartoffelwürfel zu den Zwiebeln geben und Brühe angießen. Mit Lorbeerblättern, Kümmel und 1 TL Zucker würzen und so lange kochen, bis die Kartoffelwürfel gar sind.

Lorbeerblätter und etwa die Hälfte der Kartoffelwürfel aus der Suppe nehmen und beiseite stellen. Suppe pürieren.

Eingeweichte Pilze samt Pilzsud und der Lorbeerblätter zugeben, aufkochen und einige Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Währenddessen den Dill mittelfein hacken.

Sahne, Zitronensaft und Kartoffelwürfel zufügen und nochmals aufkochen. Dill unterrühren und auf Teller verteilen.

Auf jeden Teller ein Ei geben und mit einem Messer so anschneiden, dass das noch flüssige Eigelb in die Suppe läuft. Sofort servieren.

Rezept als PDF

Zutaten für 4 Teller

  • 4 Eier*
  • eine Packung getrocknete Pilze (20g)
  • Zwiebel,gewürfelt
  • 400 g Kartoffeln, geschält
  • 25 g Butter
  • 1 EL Mehl
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 bis 1,5 gehäufte TL Kümmel
  • 1TLZucker
  • 1 Becher Sahne (200 ml)*
  • 1/2 Bund Dill, grobe Äste entfernt, kleingeschnitten (ergibt etwa eine Handvoll)
  • Saft einer halben Zitrone
  • frisch gemahlener Pfeffer

* für eine vegane Variante die Eier einfach weglassen und Sahne durch Pflanzensahne ersetzen.

Dieses Rezept stammt aus Podcast-Folge 14 „Chinoslowakei“.

Chinoslowakei